2011/2012 - Erschd gegen Hemmersdorf

9. Spieltag, Saarlandliga 2011/2012, 18. September 2011, 15 Uhr, Kunstrasenplatz eppers Meerwald
SV 09 Bübingen     -     FSV Hemmersdorf           6:0 (3:0)

Bericht und Fotos von Armin Schwambach

Bübingen nahm von Beginn an das Heft in die Hand, wollte heute unbedingt punkten, um nach den letzten Wochen auch wieder etwas Ruhe in Mannschaft und Umfeld zu bringen.

Bereits nach elf Minuten konnte unser SVB dabei durch Mootz in Führung gehen. Lück hob den Ball aus dem Halbfeld über die Hemmersdorfer Abwehr und Mootz schoss zum 1:0 ein.

Lück passt auf Mootz ...

... der zur frühen Führung trifft

Danach fanden die Gäste besser ins Spiel und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Hemmersdorf hatte zwar keine wirklich zwingende Ausgleichschance, Gefahr bestand aber dennoch immer. Genau zum richtigen Zeitpunkt legten unsere Jungs einen Zahn zu und konnten noch vor der Pause zwei weitere Tore erzielen.

In der 42. Minute war es zunächst Fay, der von Mootz bedient, abzog und in den Winkel zum 2:0 treffen konnte.

Fay hat abgezogen, Offholz verpasst ...

... und man darf das 2:0 bejubeln

Nur eine Minute später ein weiter Abschlag von Seiwert auf die linke Seite zu Noll. Der lupfte den Ball über Offholz in die Mitte, wo Mootz alleine keine Mühe hatte, auf 3:0 zu erhöhen.

Noll spitzelt den Ball an Offholz vorbei ...

... Mootz braucht nur noch einschieben

Mit dem Anpfiff zur zweiten Hälfte machte erneut Mootz dann alles klar. Bickelmann E. ging über die linke Seite, passte scharf nach innen, wo Mootz den Ball zum 4:0 ins lange Eck spitzelte.

Mootz mit seinem dritten Treffer

In der 50. Minute war Noll auf der rechten Seite durch und konnte nur durch ein Foul gebremst werden, den fälligen Foulelfmeter verwandelte Finkler sicher zum 5:0

Finkler verwandelt sicher zum 5:0

In der 58. Minute sah Maurer auf Seiten der Gäste wegen Unbeherrschtheit die Gelbrote Karte. Ab diesem Zeitpunkt aber lief nicht mehr viel im Spiel des SVB. Hemmersdorf hatte in der 70. Minute durch Willems die einzig nennenswerte Torchance am heutigen Nachmittag, als er eine Flanke von der rechten Seite knapp über das Tor köpfte.

Willems köpft knapp über das Tor

Bübingen wechselte dreimal aus, für Noll, Vella und Lillig kamen Fontana, Mann und Wöber in die Partie. Fontana war es dann auch, der für den Schlusspunkt sorgte, als er einen weiten Diagonalschlag von Bickelmann direkt nahm und zum 6:0 Endstand versenkte.

Lies es Mootz von den Lippen ab - Dschoka Tor durch Fontana

Fazit: Ein Befreiungsschlag, der zur rechten Zeit kam. Heute hat einfach alles gepasst und geklappt, ein schön anzusehendes Spiel mit einem auch in dieser Höhe verdientem Sieg.

weitere Szenen der Partie:

Mootz im Duell mit Maurer und Böhm

Fay gegen Botzet, der heute ungefährlich blieb

Stief nach Verletzung ebenfalls wieder dabei

Mootz - heute dreifacher Dank an den Hersteller dieser Wunderschuhe

Fay kompomislos

Finkler im Zweikampf mit Avan

Lillig klärt

Lück, heute im Mittelfeld, spielte auffällig

Bickelmann E. im Zweikampf gegen Stein

Becker gegen Rupp

Noll - die Ruhe selbst

Lillig im Kopfballduell mit Avan

Wöber kam, nach langer Verletzungspause, für die letzten 20 Minuten

Kopfballduelle

Finkler drischt den Ball aus der Gefahrenzone

Becker gegen Willems

Fontana mit vollem Einsatz

Becker treibt den Ball durch´s Mittelfeld

Wöber im Zweikampf mit Stein

Bickelmann E. verlädt seinen Gegenspieler

Dank an die Fans, die trotz der zurückliegenden Niederlagen, weiter zur Mannschaft stehen