2013/2014 -Erschd gegen Brebach

5. Spieltag, Saarlandliga 2013/2014, 18. August 2013, 15 Uhr, Kunstrasenplatz eppers Meerwald
SV 09 Bübingen       -      Halberg Brebach           2:0 (1:0)

Spielbericht und Fotos Armin Schwambach

Gegen den großen Nachbarn Halberg Brebach wollte unser Team die Schlappe gegen Eppelborn vergessen machen und legte dementsprechend von Beginn an ein forsches Tempo vor. Cuccu traf in der 15. Minute mit einem Volleyschuss aus gut 20 Meter nur den linken Pfosten. In der 37. Minute sollte wieder das Aluminium für die Gäste retten. Wieder war es Cuccu, der nach einer Hereingabe von Noll, aus sechs Meter nur die Latte traf. Da Brebach bis zu diesem Zeitpunkt kaum mehr als Entlastungsangriffe aufbieten konnte und der SVB das Spiel bestimmte, war der Führungstreffer überfallig.

Cuccu zieht ab ...

... und trifft nur die Latte

Dieser sollte dann doch noch vor der Pause gelingen, als Vella in der 44. Minute eine scharfe Hereingabe von der rechten Seite zum 1:0 in die Maschen schieben konnte.

Vella dreht ab, der Ball zappelt zum verdienten 1:0 im Kasten

Halberg´s Trainer Stamm hatte in der Pause wohl wenig zusagen oder die Ansprache war kurz und heftig, jedenfalls war er bereits nach wenigen Minuten schon wieder auf dem Platz, übrigens mit wenig optimistischer Körperhaltung.

sieht wenig optimistisch aus - Brebach Trainer Stamm

Doch die Schwarzweißen gaben zunächst einmal den Ton an, ohne allerdings spielerisch überzeugen zu können. In der 52. Minute hatte der SCH die größte Chance des Spiels, als Hurek nach einer Ecke von der rechten Seite aus sieben Meter völlig frei zum Schuss kam. Die Gastgeber aber konnten sich in dieser Szene auf Breyer, der über das gesamte Spiel gesehen nur wenig zu tun hatte, verlassen. Mit einem Reflex bugsierte er den Ball noch über die Latte.

Glück für den SVB - Breyer rettet mit dem Fuss

In der Folge, war es wieder Bübingen, die das Spiel machten, es aber immer wieder mit besten Konterchancen verpassten den vorentscheidenden Treffer zu machen. In der Schlussviertelstunde kamen für Veek und Vella, mit Mootz und Isi zwei frische Stürmer in die Partie. Und die Answechlungen zahlten sich aus. Ein weiter Ball aus der eigenen Hälfte erlief sich Cuccu auf der rechten Seite, flankte nach innen, wo Isi am kurzen Pfosten, trotz zweier Gegenspieler zum 2:0 einköpfen konnte. Es lief die 88. Minute, Brebach zeigte sich heute zu schwach, der Sieg war perfekt.

Cuccu auf dem Weg zum 2:0, seine Hereingabe ...

köpft Isi ein und lässt sich dann feiern

Der Chronistenpflicht halber seien noch drei Rote Karten erwähnt, eine für Mootz auf Bübinger Seite, eine für Muni auf Brebacher Seite, beide gerieten kurz vor dem Ende aneinander. Nach dem Spiel zeigte der wieder einmal gut leitende Schiedsrichter Knoll, auch noch dem Brebacher Weiten wegen Meckerns den roten Karton.

Fazit: Ein, über weite Strecken, spielbestimmender SVB überzeugte auch im Derby gegen favorisierte Brebacher. Gewann hochverdient mit 2:0 und liegt nach 5 Spielen mit 12 Punkten schon ein wenig sensationell auf dem vierten Tabellenplatz der Saarlandliga ...

weitere Szenen der Partie: